NEWS:

    KORYU UCHINADI

    Originalauzug: – www.koryu-uchinadi.de – dafür bedanke ich mich bei Dirk-&Olaf-Sensei

    Koryu Uchinadi® ist die Zusammenfassung und moderne Interpretation von in Fujian (China), während der Qing-Periode (1644 – 1911) entwickelten und später unvollständig und unsystematisch in Okinawa eingeführten Quanfa-Übungen, die in der späteren Phase des Ryukyu-Königreichs weiterentwickelt und schließlich durch die japanische Kultur beeinflußt wurden.

    Koryu Uchinadi ist das Ergebnis Hanshi Patrick McCarthys persönlicher Analyse der auf effektiver Selbstverteidigung basierenden Lehren von Karate-Pionieren wie:
    Kojo Taite (1837-1917), Aragaki Seisho (1840-1920), Xie Zhongxiang (1852-1930), Higashionna Kanryo (1853-1917), Hanashiro Chomo (1869-1945), Motobu Choki (1871-1944), Zhou Zhihe (1874-1926), Wu Xianhui (1886-1940), Tang Daiji (1887-1937), Kiyoda Juhatsu (1886-1967), Miao Xing (1881-1939), Oshiro Chojo (1887-1935), Richard Kim (1919-2001) and Kinjo Hiroshi (1919- ).

    Uchinadi - Großmeister der Kampfkünste

    Koryu Uchinadi wird außerdem als eine Alternative zu konventionellen westlichen Fitness- und Streßbewältigungsmethoden gelehrt. Zu lernen, wie man ruhig und gelassen auf Aggressionen reagiert, lehrt gleichzeitig Selbstbeherrschung und innere Ruhe. Dies wiederum hilft das Gleichgewicht in persönlichen und beruflichen Beziehungen herzustellen und zu erhalten. Koryu Uchinadi ist ein nicht wettkampforientiertes Selbstverteidigungssystem, das bereichert durch seine moralischen und philosophischen und historischen Aspekte, die zu Selbstprüfung auffordern, zu einer verständlichen einzigartigen Übung wird.

    Das Koryu Uchinadi So-Honbu Dojo befindet sich unter der Leitung von Kyoushi Patrick McCarthy in Brisbane, Australia. Außerdem gibt es derzeit 10 mit einer Renshi-Lizenz qualifizierte Schüler, die Koryu Uchinadi weltweit unterrichten. Zwei von Ihnen sind Dirk Thesenvitz und Olaf Krey. Koryu Uchinadi wird in Deutschland offiziell durch Olaf Krey vertreten, der Seminare für Interressierte aller Stilrichtungen anbietet.

    Das Koryu Uchinadi-System

    Koryu Uchinadi besteht aus verschiedenen kihon, die bereits in geometrische Formen (wie kata) verpackt sind. Außerdem existieren zu jedem dieser kihon Partnerübungen (futarigeiko), die den Schüler mit den “gewöhnlichen Angriffen physischer Gewalt” in Berührung bringen und ihn nach einiger Zeit der Übung in die Lage versetzen spontan und kreativ auf solche Angriffe zu reagieren. Neben weiteren futarigeiko und renzoku geiko, die auch Bodentechniken beinhalten, gehören das Studium von kata und der Umgang mit verschiedenen Waffen (Bo, Sai, Eku, Kama, Nunchaku, Tuifa, Tekko, Tenbi), der ebenfalls durch kihon und die zugehörigen futarigeiko erlernt wird, zum täglichen Training.

    Koryu Uchinadi kihon-heishu-kaishu gata

    Taisabaki 1-6
    Happoren
    Chokyu
    Nepai
    Hakutsuru
    Ryushan
    Wando
    Kushankun
    Passai
    Seisan
    Niseishi
    Sochin
    Rakan Ken
    Unshu
    Nanshu

    Systematik der Grundlagen von Koryu Uchinadi

    •Tsuki Waza (Fausttechniken),
    •Keri Waza (Fußtechniken, Beinmanöver und zugehörige Übungen),
    •Kamae Waza (Stellungen und Körperhaltungen),
    •Kaishu Waza (Techniken der offenen Hand (z. B. Fingerstöße, greifen, schlagen, kratzen, ...)),
    •Heisho Waza (sonstige Möglichkeiten der Kraftübertragung (Kniestöße, Ellenbogenstöße, Kopfstöße, Stöße mit dem ganzen Körper, ...)) und
    •Uke Waza (“Block”- Techniken)

    Zu jeder dieser kihon kata gehört ein entsprechende Partnerübung (futarigeiko).

    Die fundamentalen Themen der Selbstverteidigung

    •Attackieren von neurologischen Strukturen, Blutgefäßen oder Bindegewebe
    •Knochen gegeneinander verdrehen
    •Gelenkhebel
    •Würfe und Stand-Bodenübergänge
    •Würgen
    •Bodenarbeit
    •Attackieren von Vitalpunkten und Körperhöhlen, die durch das Skelett nicht geschützt sind.

    Das Koryu Uchinadi Symbol

    Koryu Uchinadi

    Das nebenstehende Logo wird seit dem Jahr 2000 von allen Koryu Uchinadi Schülern als Aufnäher auf dem Dogi getragen. Der obere Teil dieses Zeichens zeigt eine Kalligraphie des Zen Mönchs Are Larzen, stellt den oberen Teil der Klinge eines Schwertes und die Spitze eines Pinsels dar und symbolisiert das Gleichgewicht von körperlichem Training und intellektueller Betätigung, also das Ideal des ‘gebildeten Kriegers’. Diese Kalligraphie symbolisiert “Bun Bu Ryu Do”, was man als “der Weg kann nicht gefunden werden, wenn nicht körperliches Training und nichtkörperliche Betätigungen im Gleichgewicht stehen” interpretieren kann. Dieses Prinzip verkörpert die Essenz dessen, wonach wir durch das Studium von Koryu Uchinadi streben.
    Die Schriftzeichen unter diesem Zeichen liest man als “Koryu Uchinadi” (okinawanische Aussprache) oder Koryu Okinawa Te (japanische Aussprache). “Di” oder “Te” steht für Hand, Uchina oder Okinawa bezeichnet die Hauptinsel der Ryu Kyu Inselkette, Ryu steht für Fluss oder Strom und Ko für alt, so dass sich eine als freie Übersetzung “Alte Schule der Hand von Okinawa” ergibt.



    Trainingsplan NBH 2016 (Siehe Aktuell)